Willkommen auf geiledicketitten.com

Wir freuen uns euch auf unsere Seite willkommen zu heißen und hoffen, dass ihr hier viel Spaß haben werdet!

Die Brust ist eine von zwei Protuberanzen, die sich im oberen Bauchbereich des Rumpfes von Primaten befinden. Bei Weibchen dient sie als Milchdrüse, die Milch zur Ernährung von Säuglingen produziert und ausscheidet. Sowohl Weibchen als auch Männchen entwickeln Brüste aus dem gleichen embryonalen Gewebe. In der Pubertät verursachen Östrogene in Verbindung mit dem Wachstumshormon die Brustentwicklung bei weiblichen Menschen und in viel geringerem Maße bei anderen Primaten. Die Brustentwicklung bei anderen Primatenweibchen findet in der Regel nur während der Schwangerschaft statt.

Subkutanes Fett bedeckt und umhüllt ein Netzwerk von Kanälen, die auf der Brustwarze zusammenlaufen, und diese Gewebe geben der Brust ihre Größe und Form. An den Enden der Kanäle befinden sich Läppchen oder Alveolengruppen, in denen Milch produziert und als Reaktion auf hormonelle Signale gespeichert wird. Während der Schwangerschaft reagiert die Brust auf ein komplexes Zusammenspiel von Hormonen, einschließlich Östrogenen, Progesteron und Prolaktin, die den Abschluss ihrer Entwicklung, nämlich die lobuloalveoläre Reifung, zur Vorbereitung der Stillzeit und des Stillens vermitteln.

Neben ihrer Hauptfunktion bei der Ernährung von Säuglingen haben weibliche Brüste soziale und sexuelle Eigenschaften. Brüste wurden in bemerkenswerter alter und moderner Skulptur, Kunst und Fotografie gezeigt. Sie können eine wichtige Rolle bei der Wahrnehmung des Körpers und der sexuellen Attraktivität einer Frau spielen. Eine Reihe von Kulturen verbindet Brüste mit Sexualität und neigt dazu, nackte Brüste in der Öffentlichkeit als unbescheiden oder unanständig zu betrachten. Brüste, insbesondere die Brustwarzen, sind eine erogene Zone.